Ladenschlussgesetz in den Niederlanden

08. September 2009
Bereits in den vergangenen Wochen sind in Frankreich und Deutschland neue Debatten um die bestehenden Ladenschlussgesetze entflammt. In Frankreich wurden die Zeiten deutlich ausgeweitet, jedoch laufen die Gewerkschaften sturm. Ob es bei den neuen Regelungen bleibt ist noch abzuwarten. In Deutschland gibt jedes Bundesland seine Ladenschlussgesetze heraus, nach denen sich der Einzelhandel zu richten hat.Nun ist auch in den Niederlanden eine heftige Diskussion um die Ausweitung der bestehenden Ladenschlussgesetze entbrannt. Die Stadt Amsterdam möchte die Freiräume für Geschäfte insbesondere an den Wochenenden deutlich erweitern. Konfessionelle Parteien in den Niederlanden hingegen wehren sich, ja finden die derzeit bestehenden Regelungen schon zu viel. Derzeit dürfen in den Niederlanden die Geschäfte in den touristischen Regionen auch Sonntags öffnen.

Es bleibt abzuwarten wie sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Europa innerhalb der nächsten Jahre entwickeln werden. Ein kleiner Trend zeichnet sich in Deutschland ab. Hier haben einige Bundesländer wie z.B. Berlin bereits die Möglichkeit der sogenannten 7x24-Regelung (Öffnungszeiten von 24 Stunden an 7 Tagen) geschaffen.
« Zurück zur Startseite



Copyright © 2009-2019 www.oeffnungszeitenbuch.de [Impressum] | * = gesponserter Link

Impressum | Datenschutzerklärung
* = gesponserter Link
© 2009-2019 1337 UGC GmbH